#PHYSIO VOR ORT

Die Arbeit eines Physiotherapeuten ist sehr wichtig. Doch oftmals gerät dies in Vergessenheit. Deshalb stellen wir in unserer Reihe #PHYSIO VOR ORT den Beruf des Physiotherapeuren in den Vordergrund.
Dabei kann die alltägliche Arbeit eines Physiotherapeuten ganz unterschiedlich sein. Neben dem klassischen Werdegang in einer Praxis, gibt es auch Physiotherapeuten, die in einem komplett anderen Umfeld arbeiten und sich dementsprechend mit anderen Herausforderungen auseinandersetzen müssen. Wir besuchen diese Therapeuten und begleiten sie in ihrem spannenden Arbeitsalltag. Dabei beleuchten wir alle Aspekte. Was läuft gut? Was weniger? Was kann man von diesen Therapeuten lernen? Es geht um Austausch und Inspiration.

Denn so unterschiedlich der Arbeitsalltag auch sein mag, am Ende des Tages haben alle Physiotherapeuten eines gemeinsam: die Liebe zum Handwerk. 


Teil 1 mit Chantal Schwinger, Physiotherapeutin der Stuttgarter Kickers*

<h2><strong>Wenn man sieht, was Therapeuten leisten, verdienen sie einfach zu wenig. Das sollte dringend geändert werden! Man trägt in diesem Beruf sehr viel Verantwortung, arbeitet viel und steckt Energie und Wissen rein.</strong></h2>
Wenn man sieht, was Therapeuten leisten, verdienen sie einfach zu wenig. Das sollte dringend geändert werden! Man trägt in diesem Beruf sehr viel Verantwortung, arbeitet viel und steckt Energie und Wissen rein.
Chantal Schwinger, Physiotherapeutin der Stuttgarter Kickers Zum ganzen Interview


*Anmerkung der Redaktion: Die gesamte Kampagne ist vor der Corona-Pandemie entstanden. Zum jetzigen Zeitpunkt arbeitet Chantal Schwinger nicht mehr für die Stuttgarter Kickers.

Wissenswertes & Aktuelles

Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.