Abrechnung

Preisänderungen, Abrechnungstipps, Verträge und vieles mehr: Hier informieren wir Sie über alle abrechnungsrelevanten Änderungen Ihrer Berufsgruppe und stellen Ihnen wichtiges Wissen und hilfreiche Tipps rund um die Abrechnung und die Bearbeitung Ihrer Rezepte zur Verfügung.  

eKV: schneller grünes Licht von der Krankenkasse

Der eKV mit Optica garantiert Leistungserbringer:innen, sämtliche Kostenträger, die das Verfahrendes des elektronischen Kostenvoranschlages einsetzen, zu erreichen.

Seit mittlerweile über 10 Jahren bieten IT-Systemanbieter den Datenaustausch für genehmigungspflichtige Hilfsmittelversorgungen im Auftrag von Krankenkassen und Hilfsmittelversorger:innen an. Seit dieser Zeit ist es gelungen, den „elektronischen Kostenvoranschlag (eKV)“ in der Branche zu etablieren. Heute sind nahezu alle Krankenkassen und Leistungserbringer über ihre Systemsoftware an die Systeme MIP, ZHP-online und EgeKo angeschlossen. Optica hat für den eKV ein Kooperationsmodell für alle relevanten Kostenträger für Sie entwickelt und nutzt dabei das Portal MIP von Medicomp:

  • günstiges Zugangs-Modell von der eKV-Erstellung bis zur Abrechnung 
  • etablierte Roaming-Beziehung verschiedener Anbieter nach dem bekannten Prinzip aus dem Mobilfunk 
  • Digitalisierungs-Lösung und Service von eKVs nach Bedarf

Derzeit setzen folgende Kostenträger das MIP-Hilfsmittel-Management ein. Mit der Einführung der Telematikinfrastruktur (TI) nimmt nun auch die Digitalisierung der genehmigungspflichtigen Hilfsmittel Formen an. Es ist daher notwendig, die Abläufe für den eKV-Prozess zu betrachten und auf die neuen Anforderungen im Umfeld der TI anzupassen.

Optica bietet auf der Grundlage des eKV's den eKVen für Abrechnungskunden an und digitalisiert Kostenvoranschläge in Papierform. So können Genehmigungen oder Ablehnungen der Kostenträger auf dem gleichen Weg an den Kunden per Fax zurückgeschickt werden. Dieser Dienst kann zusätzlich zur eKV-Leistung hinzugebucht werden. Sprechen Sie uns gerne an.

Schnell und sicher zum optimalen Ergebnis.

Weniger Aufwand, mehr Sicherheit - die Rezeptabrechnung mit Optica.

mehr erfahren

Der eKV mit Optica

Optica bietet Leistungserbringer:innen online - über Internet - ein System zur Erstellung, Übertragung und Genehmigung elektronischer Kostenvoranschläge (eKV) gegenüber Krankenkassen zur Nutzung an. Diese Dienstleistungsvereinbarung umfasst die Nutzung des Moduls eKV über die, von unserem Kooperationspartner medicomp GmbH bereitgestellte, Internet-Anwendung. Für diese Kostenträger schalten wir Sie frei:

  • MIP-eKV Kostenträger
  • Kostenträger über Egeko*
  • Kostenträger über ZHP-Online (HMM Deutschland)*

Für die mit *gekennzeichneten Kostenträger müssen Sie mit opta data bzw. mit HMM Deutschland eine gesonderte eKV-Vereinbarung abschließen, damit das beschriebene Roaming-Verfahren genutzt werden kann. 

Thomas Münch, Vorstandsmitglied des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (BIV-OT)

Telematikinfrastruktur

„Es ist essenziell, dass sich die Betriebe frühzeitig auf die Anforderungen der TI vorbereiten.“

Worauf kommt es beim Start in die TI an? Thomas Münch, Vorstandsmitglied des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (BIV-OT) spricht im…

Illustration: Rezeptprüfung

Basiswissen

Alles verstanden? – Ein interaktives Rezept-Spiel rund um die Hilfsmittel-Abrechnung

Teil 4 unserer 11-teiligen Serie für die Bundesfachschule für Orthopädietechnik: Testen Sie Ihr Abrechnungswissen in unserem Rezeptspiel!

Software

Geklickt, geliefert: Ware bestellen leicht gemacht.

Wie Hilfsmittelerbringer:innen mit einer Branchensoftware, die ein integriertes Bestellwesen bietet, den Aufwand verringern und Zeit sparen können

Illustration: TI-Ausweiskarten eHBA und SMC-B Ausweis

Telematikinfrastruktur

Telematikinfrastruktur: Pilotprojekt zur Kartenausgabe für verkammerte Hilfsmittelbetriebe startet

Die Handwerkskammerbezirke Dortmund, Düsseldorf und Rheinhessen starten im Sommer im Rahmen eines Pilotprojekts des Zentralverbandes des Deutschen…

Software

Die Vertragsdatenbank: alles auf Knopfdruck.

Effizienter abrechnen: Warum Hilfsmittelerbringer:innen darauf achten sollten, dass ihre Branchensoftware eine leistungsfähige Vertragsdatenbank…

Kundin überreicht Rezept im Sanitätshaus

Basiswissen

Der Abrechnungsprozess für Hilfsmittel: Typische Absetzungsgründe kennen und vermeiden

Teil 3 unserer 11-teiligen Serie für die Bundesfachschule für Orthopädietechnik: Die korrekte Abrechnung von Kassenrezepten gemäß § 302 SGB V stellt…

Newsletter abonnieren – Einfach. Kostenlos.

Neuigkeiten zur Heilmittelrichtlinie und Hilfsmittelbranche, ein Infoservice zu Absetzungen, Einladungen zu Webinaren und Messen: Wer sich jetzt für „Wissenswert“ registriert, bleibt künftig per E-Mail up to date – und kann sofort auf alle Premium-Artikel zugreifen. Kostenlos.