Software

Unsere Softwarelösungen werden speziell für die Arbeits- und Geschäftsprozesse von Heil- und Hilfmittelleistungserbringer:innen entwickelt. Die maßgeschneiderten Funktionen erleichtern die Versorgung Ihrer Kund:innen, erleichtern Ihnen den Praxisalltag und unterstützen Sie dabei, Ihr Unternehmen erfolgreich zu steuern. 

Cloud und clever: die Vorteile einer Online-TSE.

Eine Hilfsmittel-Branchensoftware mit Ladenkasse macht das Tagesgeschäft effizienter – vor allem in Verbindung mit einer Online-TSE.

Seit dem 1. Januar 2023 muss jedes elektronische Kassensystem die Anforderungen der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) erfüllen und über eine technische Sicherheitseinrichtung (TSE) verfügen. Diese soll verhindern, dass Umsätze nachträglich manipuliert werden können, zum Beispiel um geringere Einnahmen zu versteuern. Bei der TSE handelt es sich um ein Gerät, das mit der Kasse verbunden wird und alle Buchungen auf einem Datenträger speichert. Eine effizientere Alternative ist die Online-TSE, wie sie bei einigen Branchensoftwarelösungen mit integrierter Ladenkasse genutzt werden kann. Hier werden die Buchungen in der Cloud gespeichert, was einige Vorteile bietet.

Branchensoftware mit integrierter Ladenkasse: das zahlt sich aus.

Eine leistungsfähige Branchensoftware, die alle Arbeitsprozesse abbildet, ist für Hilfsmittelerbringer:innen eine große Entlastung im Arbeitsalltag. Zu den Funktionen sollte auch eine integrierte Ladenkasse gehören, da so alle Umsätze direkt über die Branchensoftware abgewickelt und die Datensätze direkt weiterverarbeitet werden können, zum Beispiel in der Warenwirtschaft oder in der Buchhaltung.  

Die Online-TSE: günstiger und praktischer.

Auch die Ladenkasse einer Branchensoftware muss zwingend mit einer TSE verbunden werden. Moderne Softwarelösungen bieten hier die Möglichkeit, statt einer Hardware-TSE eine Online-TSE einzusetzen. Daraus ergeben sich verschiedene Vorteile, allem voran die Tatsache, dass kein physisches Gerät angeschafft werden muss, was Kosten spart. Darüber hinaus benötigt eine Hardware-TSE Platz im Kassenbereich, eine Online-TSE naturgemäß nicht. Eine Hardware-TSE kann außerdem kaputt gehen, im schlimmsten Fall sogar einen Verlust der gespeicherten Daten erleiden. Eine Online-TSE speichert alle Daten in der Cloud, in der permanent Sicherheitskopien angelegt werden. Ein Datenverlust ist damit praktisch ausgeschlossen. Das Speichern der Daten erfolgt in der Cloud zudem schneller als auf der Hardware-Variante, was die Kassiervorgänge beschleunigt.

Optica Omnia: die Branchensoftware mit leistungsfähiger Ladenkasse und Online-TSE.

Zu den Softwarelösungen, die eine integrierte Ladenkasse bieten und die Nutzung einer Online-TSE ermöglichen, zählt Optica Omnia. Die Ladenkasse unterstützt Hilfsmittelerbringer:innen beim Rezeptdruck, dem Barverkauf und der Kassenverwaltung. Außerdem kalkuliert Optica Omnia dank der automatischen Preisfindung immer den korrekten Preis. Der Rezeptdruck ermöglicht das sofortige Taxieren von Rezepten sowie das Erfassen im OCR-Verfahren. Einnahmen/Entnahmen und das Kassenbuch werden im Handumdrehen verwaltet und Kassiervorgänge sind mit allen Zahlungsarten möglich. Die Online-TSE speichert alle TSE-Daten sicher in der Cloud und zusätzlich in Optica Omnia. Selbstverständlich verfügt die Omnia-Online-TSE auch über die gesetzlich vorgeschriebene Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K). Über diese werden die aufbereiteten Kassendaten für Außenprüfungen und Kassennachschauen standardisiert exportiert und sicher gespeichert.
 
Als Branchensoftware, die speziell für die Bedürfnisse von Hilfsmittelerbringer:innen entwickelt wurde, wird Optica Omnia kontinuierlich an neue Marktentwicklungen angepasst. So ist Optica Omnia zum Beispiel schon heute bereit für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur und die Nutzung des E-Rezepts, sodass Hilfsmittelerbringer:innen in Zukunft von allen Vorteilen des digitalen Gesundheitsnetzes profitieren können.
 

Kundin überreicht Rezept im Sanitätshaus

Basiswissen

Der Abrechnungsprozess für Hilfsmittel: Typische Absetzungsgründe kennen und vermeiden

Teil 3 unserer 11-teiligen Serie für die Bundesfachschule für Orthopädietechnik: Die korrekte Abrechnung von Kassenrezepten gemäß § 302 SGB V stellt…

Praxis & Betrieb

Stimmungsbild Hilfsmittelmarkt - Special: Software-Wechsel

Die Entscheidung für eine neue Software will wohlüberlegt sein. Was spricht für einen Wechsel der Branchensoftware? Welche Herausforderungen bringt er…

Software

Präqualifizierungspflicht für Apotheken entfällt für 17 Produktgruppen

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der GKV-Spitzenverband haben sich auf den Wegfall der Präqualifizierung für insgesamt 17 Produktgruppen zum 1.…

Software

Was müssen Homecare-Anbieter bei der Wahl einer Software beachten?

Gut geplant schneller am Ziel: Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt mit der Telematikinfrastruktur (TI) und regelmäßigen Gesetzesinitiativen…

Zukunft Betrieb

Lohnt sich Selbstabrechnung?

Nur sehr wenige Sanitätshäuser taxieren ihre Rezepte noch von Hand. Die meisten verlassen sich inzwischen auf Software. Das Thema Abrechnung lagern…

Rezept zur Strumpfversorgung

Basiswissen

Der Abrechnungsprozess für Hilfsmittel: Das korrekt ausgefüllte Kassenrezept – Worauf ist zu achten?

Teil 2 unserer 11-teiligen Serie für die Bundesfachschule für Orthopädietechnik: Im Sanitätsfachhandel stellt der Abrechnungsprozess mit den…

Newsletter abonnieren – Einfach. Kostenlos.

Neuigkeiten zur Heilmittelrichtlinie und Hilfsmittelbranche, ein Infoservice zu Absetzungen, Einladungen zu Webinaren und Messen: Wer sich jetzt für „Wissenswert“ registriert, bleibt künftig per E-Mail up to date – und kann sofort auf alle Premium-Artikel zugreifen. Kostenlos.