Kundenservice 0711 61947-222

AOK Bayern: vorerst keine Verschärfung der Rezeptprüfung

Zum 1. Oktober 2018 sollten bei der AOK Bayern strengere Kriterien bei der Rezeptprüfung in Kraft treten. Nach einem Widerspruch des IFK setzt die Krankenkasse das Vorgehen nun nicht um – vorerst.

Nach Kürzungen und Komplettabsetzungen durch die AOK Bayern sollten seit 1. Oktober 2018 in vielen Fällen keine Korrekturen mehr möglich sein. So zumindest hatte die Krankenkasse es angekündigt. Geplant war eine Verschärfung der Prüfkriterien. Nun meldet der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK), dass die AOK Bayern die Änderungen vorerst nicht umsetzt. Zunächst wird es Gespräche mit den Berufsverbänden geben. Über die Ergebnisse informieren wir an dieser Stelle.

Jederzeit up to date bleiben Sie per E-Mail: Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie Infos über geänderte Vorgaben oder Gesetze, neue Preise und Einladungen zu Webinaren einfach in Ihr Postfach. 

Wissenswert für Therapeuten – jetzt kostenlos abonnieren

Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.