Das eRezept kommt nach Hessen

Wohnzimmer statt Wartezimmer: Videosprechstunde und eRezept nutzen. Patienten in Hessen profitieren jetzt von digitalen Gesundheitsleistungen. Optica übernimmt die technische Entwicklung.

Schon ab 2020 soll das eRezept flächendeckend ausgerollt werden – so will es der Gesetzgeber. 2022 soll es dann verpflichtend werden und damit das Papierrezept im Gesundheitswesen ablösen. In Hessen wird dieser Wunsch schon jetzt Realität. Das eRezept kommt – im Rahmen eines Pilotprojektes. Dafür hat Optica ein eRezept-Portal entwickelt, über das Patienten digitale Rezepte empfangen und an ihre Apotheke weiterleiten können. Damit davon die Patienten direkt profitieren gehören auch die Krankenkassen AOK Hessen, DAK-Gesundheit und die Techniker Krankenkasse zu den Projektpartnern. Die Ärzte werden durch die Kassenärztliche Vereinigung und die Apotheker durch den Hessischen Apothekerverband vertreten.

MORE – Einfach online zum Arzt

Patienten profitieren im Pilotprojekt „MORE – Mein Online-Rezept“ aber nicht nur vom eRezept, sondern auch von der Videosprechstunde. Statt in den Ärztlichen Bereitschaftsdienst zu fahren, können sich Patienten bequem von zuhause behandeln lassen und sparen sich mögliche Wartezeiten. Auch das eRezept ist nur einen Klick entfernt: im eRezept-Portal können Patienten die Rezepte direkt einer der 580 teilnehmenden Apotheken zuweisen. Der Apotheker vor Ort bearbeitet das eRezept und informiert den Patienten, wenn das Medikament verfügbar ist. Völlig digital, versteht sich.


Wie sieht die Technik hinter dem Portal aus? Mehr dazu hier.


Damit das gelingt ziehen alle Projektpartner an einem Strang. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle Beteiligten von dem neuen Service profitieren: Patienten, Apotheken und der Ärztliche Bereitschaftsdienst. Das Ziel aller: Die Patientenversorgung mit digitalen Services verbessern.


Sie sind Patient in Hessen und wollen das eRezept nutzen?

Damit im Krankheitsfall schnell geholfen werden kann, können sich Patienten in Hessen schon jetzt vorab online registrieren oder im Fall der Fälle unkompliziert gleich einen Termin zur Videosprechstunde vereinbaren. Der Service steht Versicherten der AOK Hessen, DAK-Gesundheit und der Techniker Krankenkasse zur Verfügung.

Hier registrieren


 

Wie geht es weiter?

Das Projekt, das in Hessen gestartet ist, ist nur die erste Phase des Modellprojektes. In einer zweiten Phase werden auch Heilmittelerbringer eingebunden. Alle Informationen zu diesem Projekt werden ebenfalls auf wissenswert geteilt.

Mehr zum eRezept


Branchen-News automatisch in Ihr Postfach

Geänderte gesetzliche Vorgaben, aktuelle Absetzungen, spannende Events: Wir bringen Wissenswertes per E-Mail für Sie auf den Punkt – immer Mitte des Monats und bei besonderen Ereignissen auch ganz aktuell.  

Jetzt anmelden



Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.