Kundenservice 0711 61947-222

Eine für alles: neue Software für Hilfsmittelerbringer

Vom Rezept-Scan bis zur Abrechnung: Wir stellen eine neue Software vor, die Sanitätshäuser, Orthopädietechniker und Orthopädieschuhtechniker im gesamten Versorgungs- und Verkaufsprozess unterstützt.

Prozesse vereinfachen, Zukunftssicherheit gewährleisten – unter anderem diese Ziele standen bei der Softwarentwicklung im Fokus. Bereits die Rezepterfassung geht leicht von der Hand: Verordnungen lassen sich mit einem handelsüblichen Scanner ohne eigene Tipparbeit digitalisieren. Der automatische Dublettenabgleich prüft Namen und Zahlen auf Ähnlichkeiten mit vorhandenen Datensätzen. Auch die komplett neu entwickelte technologische Basis steigert den Komfort: Wir setzen auf eine private Cloud, die ausschließlich für die Kunden betrieben wird. Ein Vorteil für die Anwender: Stammdaten von Ärzten und Kostenträgern sowie gültige Verträge werden zentral zur Verfügung gestellt und von uns gepflegt. Im Verkauf ist dadurch sofort und automatisch ersichtlich, welche Produkte zu welchen Preisen vertraglich abgedeckt sind. Das gilt auch beim Freiverkauf. Für Artikel wie Wärmekissen, spezielle Laufschuhe, Sportlereinlagen oder Sonderanfertigungen können jederzeit eigene Preise erfasst werden.

 

 

Alle Prozesse online und offline im Griff

Die Cloudtechnologie vereinfacht außerdem die Verwaltung des Artikelstamms. Die Datenbasis ist zentral hinterlegt und wird von uns aktuell gehalten. Anwender können die eigenen Artikel einfach daraus auswählen und zentral pflegen. Dank einer sogenannten Container-Lösung ist der Artikelstamm dennoch offline verfügbar. Das bedeutet: Selbst wenn die Internetverbindung einmal ausfallen sollte, sind Software und Ladenkasse nutzbar. Formulare wie Maßblätter und Vertragsanlagen erstellen die Anwender mit der neuen Software einfach selbst. Über Schnittstellen zu gängigen Messsystemen können sie direkt befüllt werden. Der gesamte Versorgungsprozess kann u.a. über die integrierte Terminplanung dokumentiert werden.

Integrierte Kommunikationsfunktionen

Auch die Kommunikation innerhalb des Unternehmens wird durch die neue Software unterstützt. Sie bietet neben einem E-Mail-Client und einem Chat-Modul auch einen Vorgangsnavigator, der Zuständigkeiten und Ansprechpartner eindeutig abbildet, um Kundenanfragen schnell und verbindlich beantworten zu können. Außendienstmitarbeiter können neue Aufträge jederzeit per Smartphone-App erfassen. Für den optimalen Überblick sorgt eine übersichtliche Informationszentrale in Form eines Dashboards, das jeder Anwender selbst zusammenstellen kann. Sichtbar sind dann nur die Funktionen und Daten, die am jeweiligen Arbeitsplatz benötigt werden.
 


 


Zukunftssicher und flexibel

Basisfunktionen wie Finanzbuchhaltung, Stammdatenverwaltung, Warenwirtschaft und die Abwicklung von elektronischen Kostenvoranschlägen sind ebenso enthalten wie tagesaktuelle Statistiken. Mit der Software sind Anwender bereits für eine zukünftige flächendeckende Telematikinfrastruktur und die digitale Vernetzung der Gesundheitsakteure gerüstet. Auch Flexibilität schreiben wir groß: Die Nutzung der Software ist nicht an unsere Abrechnungsdienstleistungen gebunden.

Planungssicherheit für Nutzer von SaniConcept und Optica direkt

Anwender unserer bisherigen Softwarelösungen können sich in Ruhe von den neuen Funktionen überzeugen. „Optica direkt“ und „SaniConcept“ sind weiterhin in vollem Umfang nutzbar. Dafür wurde das Service Management unter der Leitung von Sebastian Strack verstärkt.

Mehr Einblicke und Kontakt

Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.