Fragen zum Rettungsschirm für Therapeuten – Wir klären auf!

Am 05.05. trat der Rettungsschirm in Kraft. Nun tauchen viele Fragen und leider auch voreilige, nicht den Tatsachen entsprechende Meldungen auf. Wir beleuchten den Status Quo und beantworten die häufigsten Fragen.

Lange haben Heilmittelerbringer auf den Rettungsschirm gewartet. Schon vorab wurde diskutiert und auch jetzt – mit dem offiziellen Beschluss – hat das Thema nicht an Brisanz verloren. Im Gegenteil – Fragen und gar hastige Falschmeldungen beherrschen die Diskussion, die Meldungen überschlagen sich geradezu. 

Dabei gilt: Nicht immer sind die schnellsten und lautesten Meldungen auch die qualitativ hochwertigsten. Deshalb beantwortet Optica-Geschäftsführer Markus Kinkel die wichtigsten Fragen rund um den Rettungsschirm. Wir berichten objektiv, denn wir möchten Sie unterstützen und vor Enttäuschungen in diesem Zusammenhang bewahren.

Antworten & Klarstellungen zum Rettungsschirm für Heilmittelerbringer


1.    Wie genau werden die 40 Prozent der Ausgleichzahlung berechnet?
Seit dem 15.05.2020 wissen wir, dass das in den Abrechnungsdaten nach § 84 Absatz 7 i.V.m. Absatz 5 SGB V enthaltene Rechnungsdatum als Stichtag zählt. Das bedeutet, dass Behandlungen, die bereits im Dezember 2019 durchgeführt wurden und deren Abrechnungen im Januar 2020 stattgefunden haben, keine Berücksichtigung finden.

2.    Habe ich einen Nachteil, wenn ich mit Optica abgerechnet habe?
Auf keinen Fall! In der Regel rechnen wir immer einen Monat rückwirkend für Sie ab. Falls Sie uns Ihre Rezepte im Dezember 2019 zugeschickt haben, wurden diese größtenteils im Januar 2020 durch uns mit den Krankenkassen abgerechnet und würden somit keine Berücksichtigung finden. Jedoch passiert das Gleiche mit Ihren Rezepten aus September 2019. Diese haben wir im Oktober 2019 bei den Krankenkassen eingereicht, sodass diese bei der Bewertung Ihrer Ausgleichszahlung berücksichtigt werden. Unsere Erfahrungen zeigen, dass der September in der Regel für eine Praxis deutlich umsatzstärker ist als der Dezember. Damit fiele der Betrag Ihrer Ausgleichzahlung sogar höher aus.

 


 


Markus Kinkel, Geschäftsführer der Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH



3.    Von wem erhalte ich die Ausgleichzahlung? Von der ARGE oder von Optica? Muss ich mit Kosten rechnen?
Wir haben mit der ARGE-IK in Sankt Augustin gesprochen und freundlicherweise hat die ARGE-IK überprüft, ob unsere Bankverbindung auch bei Leistungserbringern direkt hinterlegt ist. Dies ist nicht der Fall! Insoweit erhalten Sie die Ausgleichszahlung  direkt auf das Konto, das bei Ihrem IK hinterlegt ist. Hat sich Ihre Bankverbindung seit dem Sie Ihr IK beantragt haben geändert, geben Sie bitte der ARGE-IK Ihre aktuelle Bankverbindung an. 

Sollten, aus welchen Gründen auch immer, Ausgleichszahlungen bei uns eingehen, werden wir diese an Sie weiterleiten. Hierfür fallen selbstverständlich keinerlei Gebühren oder ähnliches an!


4.    Was sollte ich als nächstes tun?

  1. Abwarten. Den Antrag bei der ARGE können Sie erst ab dem 20.05.2020 einreichen. 
  2. Den Antrag stellen. Dafür brauchen Sie keine zusätzlichen Informationen von uns. Die zuständige ARGE holt sich die relevanten Informationen automatisch von den Krankenkassen.
  3. Die Ausgleichszahlung erhalten. 
  4. Den Betrag der Ausgleichszahlung kontrollieren. Wir senden Ihnen mit der nächstmöglichen Abrechnung (sobald die Modalitäten zur Berechnung der Ausgleichszahlung feststehen) eine Übersicht Ihrer betreffenden Abrechnungen zu, mit der Sie den Wert der erhaltenen Ausgleichzahlung genau kontrollieren können.

 

Wir sind auch in unsicheren Zeiten als starker Partner an Ihrer Seite. Deshalb unterstützen wir Sie jederzeit und informieren Sie weiterhin aktuell und zuverlässig über alle Themen rund um den Rettungsschirm. 
Abonnieren Sie dafür am besten gleich den Wissenswert-Newsletter.

Zur Newsletter-Registrierung


Branchen-News automatisch in Ihr Postfach

Geänderte gesetzliche Vorgaben, aktuelle Absetzungen, spannende Events: Wir bringen Wissenswertes per E-Mail für Sie auf den Punkt – immer Mitte des Monats und bei besonderen Ereignissen auch ganz aktuell.  

Jetzt anmelden



Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.