Kundenservice 0711 61947-222

Neue Preise bundesweit und in mehreren Ländern ab 1. August 2018

In Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern steigen zum 1. August 2018 die Vergütungen für Physiotherapie-Behandlungen bei bestimmten Kostenträgern. Gleiches gilt bundesweit für die DGUV.

Alle Bundesländer
Für Rezepte zulasten der Berufsgenossenschaften bzw. zulasten der Gesetzlichen Unfallversicherung gelten ab 1. August neue Preise, wenn die erste Behandlung am 1. August 2018 oder später stattgefunden hat. Verordnungen mit Behandlungsbeginn bis zum 31. Juli 2018 werden komplett nach der alten Preisliste abgerechnet.

Baden-Württemberg
Die Preisänderung hier betrifft nur die Abgabe von Heilmitteln in Kurbetrieben bei Rezepten zulasten von BKK, IKK, Knappschaft und den Ersatzkassen – zum einen im Rahmen von gehmigten ambulanten Vorsorgeleistungen, zum anderen nach § 32 SGB V. Die neuen Preise gelten für alle Leistungen, die zwischen dem 01.08.2018 abgegeben werden (Stichtagsregelung). Für Kunden übernimmt Optica das Splitting.

Mecklenburg-Vorpommern
Bei der IKK gelten neue Preise für alle Verordnungen, die ab 1. August ausgestellt werden.

Schleswig-Holstein
Neue Preise gelten für Verordnungen zulasten von BKK, IKK und Knappschaft, die zwischen 1. Juli 2018 und 30. September 2019 ausgestellt werden.

Jederzeit up to date bleiben Sie mit unserer regelmäßig aktualisierten Übersicht über neue Preise und Preislisten für Physiotherapeuten. Auch per E-Mail können Sie sich informieren lassen. Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie neue Preise, Infos über geänderte Vorgaben oder Gesetze und Einladungen zu Webinaren einfach in Ihr E-Mail-Postfach. 

Wissenswert für Physiotherapeuten – jetzt kostenlos abonnieren

Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.