Ratgeber Wirtschaft – Die wirtschaftlichen Grundlagen einer Praxisgründung

Auftakt unserer neuen Serie „Ratgeber Wirtschaft“ mit Praxisinhaber und Diplom-Kaufmann Rainer Klaeren. Diesmal: Vorbereitungen auf die Praxisgründung oder den wirtschaftlichen Status Quo ermitteln.

Fast ein Viertel aller Physiotherapeuten in Deutschland sind in einer eigenen Praxis selbstständig. Plötzlich sind sie nicht nur Therapeut, sondern auch Inhaber und Unternehmer. Neben der Therapie stehen dann auch Themen wie Betriebswirtschaft und Praxisführung auf der Agenda. In einer Serie beschreibt Praxisinhaber und Diplom-Kaufmann Rainer Klaeren, wie Sie  Ihre Therapiepraxis unter Einbezug wirtschaftlicher Faktoren führen.

Zum Auftakt der acht-teiligen Serie beschäftigen wir uns zunächst mit Ihren persönlichen Voraussetzungen, den wirtschaftlichen Grundlagen und den Zielen, die Sie mit einer eigenen Praxis verfolgen. Sie sind die Basis für eine erfolgreiche Praxis(gründung).
 

Ratgeber Wirtschaft

Die Serie und die Themen im Überblick: 

  • Teil 1: Wirtschaftliche Grundlagen einer Praxisgründung
  • Teil 2: Praxisanalyse
  • Teil 3: Differenzierung
  • Teil 4: Fünf Tipps für höhere Wirtschaftlichkeit
  • Teil 5: Liquidität
  • Teil 6: Gehalt
  • Teil 7: Externe Experten
  • Teil 8: Investitionen
 

 

Der Start – Fragen Sie sich, was Sie können 

Sie wollen eine Praxis gründen oder wollen analysieren, wo Sie mit Ihrer Praxis gerade stehen. Mein erster Tipp ist immer folgender: 

Nehmen Sie sich ein Blatt und notieren Sie, wo Sie Ihre Stärken und Schwächen sehen. 

Dabei geht es weniger um eine passgenaue Analyse Ihrer Situation, sondern vielmehr darum, aus dem Bauch heraus aufzuschreiben, was Ihnen in Bezug auf eine eigene Therapiepraxis in den Sinn kommt.

Mögliche Fragen können sein: 

  • Wer bin ich in beruflicher Hinsicht? Welche Ausbildung(en) habe ich?
  • Wie würde meine Praxis „aussehen“ und was würde ich anders machen?
  • Wie bin ich als Unternehmer? Wie schätze ich mich in diesem Zusammenhang ein? 

Am Ende sollte Ihnen diese kleine Übung aufzeigen, wo Sie noch Lernbedarf haben. Außerdem ist diese Form der Selbstreflexion eine gute Möglichkeit, den Prozess der Gründung zu starten. Denn eines ist klar: Die eigene Therapiepraxis ist nicht von heute auf Morgen gegründet.

Die Ziele – Fragen Sie sich, was Sie erreichen wollen

Unüberlegt eine Praxis zu gründen, ist keine gute Idee. Deswegen sollten Sie sich im Vorfeld immer fragen, welche Ziele Sie mit einer Praxis erreichen wollen. Auch hier: Nehmen Sie sich ein Blatt und schreiben Sie sich auf, was Sie erreichen möchten. An erster Stelle sollte ihr wichtigstes Ziel stehen.

Mögliche Ziele für eine Gründung: 

  • Gutes Tun – Menschen heilen
  • Bestätigung und Anerkennung als Therapeut
  • Expansionsmöglichkeiten 
  • Gewinnmaximierung
  • Spezialisierungsmöglichkeit nach Schwerpunkten
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • ….

Die Frage „Was wollen Sie erreichen?“ überrascht viele, dabei ist sie die Grundlage und stellt die Weichen für die Zukunft. Deshalb gilt immer: Machen Sie sich Gedanken, erstellen Sie sich einen Plan und fragen Sie sich, wohin zu wollen und was Ihr Ziel ist. Das hilft nicht nur einem selbst, sondern ist auch eine wichtige Vorbereitung auf Termine mit der Bank oder einem Steuerberater.


Wichtig! Die Ziele für eine Gründung sind nicht in Stein gemeißelt. Es geht erst einmal um die Grundausrichtung. Ziele können sich verändern. Aber für den Anfang sind sie mehr als sinnvoll. 
Wenn Sie unsicher sind, hilft oft ein Gespräch mit Kollegen. Jeder hat einmal angefangen und hatte vermutlich dieseleben Fragezeichen im Kopf. Viele Therapeuten gründen aus einem Angestelltenverhältnis und übernehmen oftmals das Grundkonzept aus dieser Praxis. Dabei ist es wichtig, sich zu überlegen, wofür man selbst steht. Über Differenzierung und Spezialisierung sprechen wir in der dritten Folge dieser Serie genauer.

Die Umsetzung – Fragen Sie sich, welche Voraussetzungen bereits erfüllt sind

Die eigenen Ziele und das Selbstverständnis sind die Basis für die Gründung. Kommen wir nun zu den „handfesten“ Voraussetzungen. Auch hier kommen wieder die Ziele zum Tragen. Wenn Sie beispielsweise viele Mitarbeiter haben (oder das anstreben), brauchen Sie andere Räumlichkeiten als für sich alleine.

Diese Punkte müssen für eine Gründung erfüllt sein: 

Standort/Räumlichkeiten

Sie brauchen passende Räumlichkeiten. Dafür sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, wie sich die Lage auf Ihr Geschäftsmodell auswirken kann. Dabei hilft eine Einschätzung von:

  • Lage
  • Größe
  • Expansionsmöglichkeiten 
  • Zulassungsvoraussetzungen (GKV, BG, u.a.)
  • Parklätze
  • Nähe zu Ärzten/Kliniken
  • Soziales Umfeld
  • Sportangebote in der Nähe
  • Konkurrenz
  • Erreichbarkeit
  • Kalt- und Warmmiete

Wenn Sie alle Faktoren betrachtet haben, fragen Sie sich ehrlich: 

  • Hat die Praxis hat das Potential, die gewünschten Ziele zu erreichen?
  • Brauche ich einen anderen Standort, um die Ziele zu erreichen?

Therapeutische Leistungen / Personal

Hier ist besonders wichtig, dass folgende Eigenschaften erfüllt sind: 

  • Sie und ihre Mitarbeiter verfügen über alle Qualifikationen, die sie aktuell und zukünftig anbieten.
  • Die Grundqualifikationen sind vorhanden, weitere müssen erlangt werden (Zeit, Kosten, Nachhaltigkeit)
  • Es gibt kein Personal und Sie haben „nur“ die Ausbildung zum Therapeut (ohne Fortbildungen)

Finanzen

  • Was ist ein Businessplan? Gibt es einen Businessplan? Geht der Plan auf?
How to: Business Plan
Dass ein Business-Plan kein Buch mit sieben Siegeln sein muss, zeigen wir Ihnen anhand beispielhafter typischer Themen/Fragen. Vieles können Sie sicher einfach beantworten – aber bedenken Sie, auswerten wird dies meist kein Therapeut sondern ein Bankangestellter oder Ihr Steuerberater.
  • Tätigkeitsfelder:  Leistungen und Heilmethoden
  • Persönliche Voraussetzungen: Qualifikationen
  • Kosten und Preise: Kostenrechnung
  • Zulassungsvoraussetzungen: GKV, Privat, BG, sonstige
  • Rechtsform: Freiberufler, GBR, GmbH, etc.
  • Standort/Räumliche Mindestvoraussetzungen: Miete, Größe, Erweiterung., etc.
  • Praxisausstattung: Liste, Kaufen/Leasen, Finanzieren
  • Wie komme ich an Kunden/Patienten: Ärzte, Kliniken, etc.
  • Spezialisierung: Stärken / Schwächen
  • Marktumfeld: Mitbewerberanalyse
  • Umsatzplanung
  • Personalplanung
  • Kostenplanung
  • Liquiditätsplanung
  • Marketing / Werbung / Vertrieb
  • Risikoanalyse
  • Ziele und Visionen
  • Zeitplan
 
  • Kennen Sie die fixen und variablen Kosten Ihrer Praxis?
  • Kennen Sie die Lohnstruktur Ihrer Mitarbeiter?
  • Kennen Sie die Einnahmesituation?
  • Kennen Sie Ihr Leistungs- / Ertragsverhältnis?
  • Haben Sie einen mittel- und langfristigen Plan aus wirtschaftlicher Sicht?
  • Kennen Sie Ihre Liquidität?
  • Kennen Sie die Aufgaben Ihres Steuerberaters?
  • Kennen Sie die Aufgaben Ihres Steuerberaters
  • Haben Sie ein Abrechnungszentrum für Ihre Abrechnung?
How to: Abrechnung

Viele Patienten, viele Rezepte, aber kaum Zeit für die Abrechnung. So geht es vielen. Gerade als Gründer ist die Mehrarbeit oft eine große Belastung. An dieser Stelle lohnt sich das Existenzgründer-Paket von Optica. Statt vieler Stunden Abrechnung, schicken Sie die Rezepte einfach bequem an Optica. Keine Arbeit mit Papierkram und mehr Zeit für die Therapie. Und Sie sparen in den ersten sechs Monaten auch noch 50 Prozent.

Zum Existenzgründer-Paket 

 

Finanzen sind nicht nur ein wichtiges, sondern auch großes Thema. Deswegen beschäftigen wir uns in Folge fünf der Reihe noch einmal tiefgehender mit dem Thema.

Zusammenfassung
 
  • Schreiben Sie sich Ihre Stärken und Schwächen auf
  • Ermitteln Sie Ihre Ziele mit der Gründung
  • Schreiben Sie einen Businessplan
  • Starten Sie mit der Umsetzung
  • Überlegen Sie frühzeitig, wie Sie die Abrechnung gestalten
 
Sie haben Fragen?

Rainer Klaeren ist Diplom-Kaufmann, Unternehmensberater, Inhaber eines ambulanten Rehabilitationszentrums und Autor. Viele Dispziplinen möchte man meinen, aber damit kennt er sich als ehemaliger deutscher Meister im Triathlon bestens aus. Von seiner fachlichen Beratung profitierte auch schon Henry Maske. Anfragen gerne per Mail an RKlaeren@web.de 
 


Branchen-News automatisch in Ihr Postfach

Geänderte gesetzliche Vorgaben, aktuelle Absetzungen, spannende Events: Wir bringen Wissenswertes per E-Mail für Sie auf den Punkt – immer Mitte des Monats und bei besonderen Ereignissen auch ganz aktuell.  

Jetzt anmelden



Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.