Ratgeber Wirtschaft: Wie externe Experten im Praxisalltag unterstützen können

Teil sieben der Serie „Ratgeber Wirtschaft“ mit Praxisinhaber und Dipl.-Kfm. Rainer Klaeren. Diesmal: So unterstützen Sie externe Experten.

Die Therapie steht im Fokus. Für viele Praxisinhaber sieht der Alltag oftmals anders aus. Nicht erst seit der Corona-Pandemie nehmen Themen rund um die Therapie wie Verwaltung, Rechtsfragen und Abrechnung etc. einen immer größeren Stellenwert – und immensen Zeitaufwand ein. Hier können Ihnen externe Experten hilfreich zur Seite stehen. Ich stelle Ihnen vier Experten(themen) vor, die mich bei meiner Arbeit entlasten und unterstützen.

Rechtsfragen klären mit einem Rechtsanwalt

Vor allem der Fachkräftemangel zwingt viele Arbeitgeber im Umgang mit ihren Angestellten oftmals zu Kompromissen. Da ist es hilfreich, wenn Sie einen (für beide Seiten) gut und fair formulierten Arbeitsvertrag haben. „Mündliche“ Zugeständnisse können zwar oftmals kurzfristig helfen – mittel- und langfristig werden sie aber eher zum Problem werden. Bei Themen wie zum Beispiel: „betriebliche Übung“ oder „Fehlzeiten direkt /indirekt durch Corona bedingt“ steht Ihnen beispielsweise ein Fachanwalt für Arbeitsrecht zur Seite und berät. Überlegen Sie deshalb, ob es nicht sinnvoll ist, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren bevor es zu einer Auseinandersetzung kommt. Therapeuten nennen das in ihrem Bereich übrigens „Prävention“.


Lesetipp: Ratgeber Recht

Auf wissenswert finden Sie viele spannende Artikel von Rechtsanwalt Dr. Dr. Thomas Ruppel. Unter anderem: Wie gestalte ich meine Homepage rechtssicher?

Zu den Artikeln


Finanzfragen klären mit einem Steuerberater

Die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater dauert typischerweise sehr lange. Denn, damit Ihnen ein Steuerberater effektiv helfen kann, sollte er Ihre Finanzen über einen längeren Zeitraum gut kennen. Daher ist es hilfreich, wenn Sie ein ausführliches Erstgespräch führen und ihm regelmäßig Unterlagen zukommen lassen – und damit meine ich keinen Schuhkarton mit Belegen und Kontoauszügen des letzten Jahres (Ja, auch das gibt es!). Nur so kann er sie fristgerecht beraten und entlasten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass Sie als Praxisinhaber/Therapeut von vornherein klar kommunizieren, was Sie sich von Ihrem Steuerberater erwarten.
 


Praxistipp: Webinar Steuern und Corona

Gerade jetzt während der Corona-Pandemie gibt es viele steuerrechtliche Fragen. Schauen Sie sich deshalb das Webinar mit Franz Plankermann an. Als Vize-Präsident des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V. weiß er genau, worauf Sie jetzt achten müssen. 

Hier anschauen


Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen geeigneten Steuerberater finden, wenden Sie sich am besten an die Steuerberaterkammer, die es in jedem Bundesland gibt. Darüber hinaus gibt es aber auch Berufsfachverbände, die Berater(schwerpunkte) kennen. Auch dort lohnt ein Blick auf die Webseiten.

Technisch auf dem neuestens Stand mit einem EDV-Spezialisten

Empfehlenswert, aber mitunter schwieriger zu finden: Ein EDV-Spezialist. Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt, deswegen kann die Suche mitunter schwierig sein. Lohnen tut sie sich aber, denn zukünftig werden auch kleine Praxen an der Digitalisierung nicht mehr vorbeikommen. 

Meine Empfehlung: Schauen Sie zuerst, welche Software Sie nutzen möchten, vielleicht haben Sie während der Ausbildung oder von Kollegen bereits verschieden System kennengelernt. Mit Hilfe eines Fachmannes können Sie dann ermitteln, welche Hardware benötigt wird. Fragen Sie auch immer ob die Angebotene Lösung auch für zukünftige Anforderungen ausgelegt ist. 
Wichtig: Ortsnahe bzw. Persönliche Betreuung in der Praxis. 

Richtig abrechnen mit einem Abrechnungszentrum 

Auch die Abrechnung der Rezepte erfordert eine Menge Zeit und Fachwissen. Deswegen lautet meine letzte Experten-Empfehlung: Rechnen Sie nicht selbst ab. Ein Abrechnungszentrum übernimmt nicht nur die Abrechnung Ihrer Rezepte mit der Krankenkasse, sondern erspart Ihnen auch viel Zeit. 

Bei Optica nutze ich besonders gerne das Kundenportal MeinOptica: Dort habe ich die Möglichkeit, immer einen Blick auf meine aktuellen Zahlen zu werfen – und sehe so auf einen Blick, wie sich meine Umsätze entwickelt haben. Im Übrigen eine sehr gute Grundlage für ein Gespräch mit dem Steuerberater.


Optica-Tipp: 

Wenden Sie sich für ein Angebot und Beratung einfach an uns. Wir erklären Ihnen sehr gerne, wie Sie von unserer Arbeit als Abrechnungszentrum profitieren. 

Zum Kontaktformular


Mit externen Fachleuten können Sie sich im Optimalfall Zeit, Geld und Nerven sparen. Wichtig ist, dass Sie sich überlegen, wobei Sie Unterstützung benötigen. Der „Externe“ sollte Ihnen dann darlegen, was er Ihnen tatsächlich abnehmen kann und auch was Sie das kostet. Dann können Sie wiederum entscheiden, ob es ihnen das Wert ist. Denn im Gegensatz zu einer Versicherung die aushilft, wenn ein Schadensfall passiert ist, sollten externe Experten zum einen dafür sorgen, dass kein „Schaden“ eintritt. 

Überprüfen Sie die Leistungen immer wieder – was hat meiner Praxis zum Erfolg verholfen? 
 

Sie haben Fragen?

Rainer Klaeren ist Diplom-Kaufmann, Unternehmensberater, seit über 20 Jahren Geschäftsführer eines ambulanten Rehabilitationszentrums und Autor. Viele Disziplinen möchte man meinen, aber damit kennt er sich als ehemaliger deutscher Meister im Triathlon bestens aus. Von seiner fachlichen Beratung profitierte auch schon Henry Maske. Anfragen gerne per Mail an RKlaerenweb.de 


Branchen-News automatisch in Ihr Postfach

Geänderte gesetzliche Vorgaben, aktuelle Absetzungen, spannende Events: Wir bringen Wissenswertes per E-Mail für Sie auf den Punkt – immer Mitte des Monats und bei besonderen Ereignissen auch ganz aktuell.  

Jetzt anmelden



Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.