Kundenservice 0711 61947-222

Unterbrechungsfristen Physiotherapie von AOK und Ersatzkassen

Hier finden Physiotherapeuten die Vorgaben für den spätesten Behandlungsbeginn und die Unterbrechungsfristen - aktuell und übersichtlich für AOK und Ersatzkassen aufgelistet.

14 Kalendertage dürfen zwischen dem Ausstellungsdatum einer Verordnung und dem Beginn der Physiotherapie liegen, wenn der Arzt kein späteres Datum eingetragen hat. Ebenfalls 14 Kalendertage dürfen Physiotherapeuten die Behandlung unterbrechen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Wiederaufnahmen am 14. Kalendertag zu empfehlen ist. Wird die Behandlung erst am 15. Tag fortgesetzt, kann es zu Absetzungen kommen.

Bei Überschreitung dieser Fristen unterscheiden sich die Vorgaben der Krankenkassen. Einige Kostenträger erlauben längere Unterbrechnungen oder einen späteren Behandlungsbeginn, sofern der Physiotherapeut eine anerkannte Begründung auf dem Rezept vermerkt. Hier lesen Sie Grundlegendes zum Thema Unterbrechungsfristen.

Die Vorgaben von AOK und DAK sowie den weiteren Ersatzkassen für Physiotherapie-Behandlungen fasst unsere Übersichtstabelle zusammen. Sie enthält außerdem die Direktlinks zu online allgemein zugänglichen Rahmenverträgen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nutzt einfach die Vorab-Rezeptprüfung durch Optica. Verordnungen zu Lasten von AOK und DAK, bei denen Korrekturen nach Absetzungen erfahrungsgemäß nicht oder nur schwer möglich sind, werden dann nach 22 Kriterien geprüft – darunter auch die Fristen für Behandlungsbeginn und Behandlungsunterbrechung. Interesse? Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

KrankenkasseSpätester BehandlungsbeginnMaximale Unterbrechung

AOK Bayern

Rahmenvertrag

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen

Mit Begründung
keine Vorgabe

Ohne Begründung
14 Kalendertage, späteste Fortsetzung am 15. Tag

Mit Begründung
keine Vorgabe

AOK Baden-Württemberg

Rahmenvertrag

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen

Begründungen werden grundsätzlich nicht akzeptiert. Kann die Behandlung nicht innerhalb von 14 Tagen beginnen, unbedingt vom Arzt einen spätesten Behandlungsbeginn mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
28 Kalendertage, danach verfällt die Verordnung ohne Ausnahmen

AOK Hessen

Rahmenvertrag

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen

Mit Begründung
innerhalb von 20 Kalendertagen

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
20 Kalendertage; nur bei Krankheit des Patienten; weitere begründete Ausnahmefälle sind nicht spezifiziert

AOK Rheinland-Hamburg

Rahmenvertrag Hamburg

Rahmenvertrag Rheinland

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen

Mit Begründung
keine Vorgabe. Empfehlung auf Basis von Erfahrungswerten: vom Arzt einen spätesten Behandlungsbeginn eintragen und mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
28. Kalendertage

AOK Niedersachen

Rahmenvertrag IFK

Rahmenvertrag VDB

Rahmenvertrag ZVK

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen

Mit Begründung
keine Vorgabe. Empfehlung auf Basis von Erfahrungswerten: vom Arzt einen spätesten Behandlungsbeginn eintragen und mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
19 Kalendertage

AOK Plus

Rahmenvertrag VDB, VPT, ZVK

Rahmenvertrag IFK

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen 

Mit Begründung
keine Vorgabe

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
keine Vorgabe

AOK Rheinland-Pfalz
Saarland

Rahmenvertrag IFK

Rahmenvertrag VPT, VDB

Ohne Begründung: innerhalb von 14 Kalendertagen 

Mit Begründung: keine Vorgabe

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
einmal wegen Krankheit längstens 21 Kalendertage pro Behandlung

Ausnahme bei Verordnungen außerhalb des Regelfalls
einmal wegen Krankheit
oder durch anderen Grund längstens 28 Kalendertage

AOK Nordwest

 

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen 

Mit Begründung
keine Vorgabe

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung: 
18 zusammenhängende Kalendertage

AOK Nordost

Rahmenvertrag Berlin

Rahmenvertrag Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen 

Mit Begründung
keine Vorgabe

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
keine Vorgabe

Ersatzkassen
Barmer GEK, Techniker
Krankenkasse (TK),
DAK-Gesundheit,
Kaufmännische
Krankenkasse KKH,
Hanseatische Krankenkasse HEK, hkk

Rahmenvertrag

Ohne Begründung
innerhalb von 14 Kalendertagen 

Mit Begründung
keine Vorgabe. Empfehlung auf Basis von Erfahrungswerten: vom Arzt einen spätesten Behandlungsbeginn eintragen und mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen. Die DAK erkennt keine Begründungen kann.

Ohne Begründung
14 Kalendertage, Empfehlung: Fortsetzung spätestens am 14. Tag

Mit Begründung
keine Vorgabe

 


Die Angaben auf dieser Seite sind mit großer Sorgfalt erstellt worden, erheben aber keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit und entbinden den Nutzer nicht von einer sorgfältigen und eigenverantwortlichen Prüfung im Einzelfall. Sie beziehen sich auf den Zeitpunkt der erstmaligen Online-Bereitstellung dieser Seite. Die Angaben können sich später ändern und für frühere Zeiträume andere Angaben zutreffend sein.

Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.