Zusatzleistungen für Mitarbeiter - "Ich sehe keinen Haken"

Ann-Kathrin Schäfer ist Logopädin und Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen. Sie arbeitet freiberuflich und berät mit ihrer Plattform logowiwi.de Gründer, Praxisinhaber und Interessierte zu wirtschaftlichen Themen.

Wie verbreitet sind Zusatzleistungen zum Gehalt in Therapiepraxen?
Die sind eher in großen Praxen verbreitet, und damit vorwiegend in der Physiotherapie oder interdisziplinären Therapiezentren, die oft mehr Angestellte beschäftigen. In der Logopädie und Ergotherapie gibt es häufiger Einzelpraxen oder kleinere Praxen mit überschaubaren Teams.

Wären Zusatzleistungen auch in kleinen Praxen sinnvoll?
Natürlich, denn alle haben etwas davon. Der Arbeitgeber spart Steuern und der Arbeitnehmer hat einen konkreten Nutzen. Von Gehaltserhöhungen bleibt auch dem Arbeitnehmer meist nur ein geringer Nettobetrag.

Wieso sollten Arbeitgeber Zusatzleistungen zahlen?
Es gibt viel mehr offene Stellen als Bewerber. Arbeitgeber im Therapiebereich müssen sich attraktiv machen. Gleichzeitig sind die Gehälter nach oben hin gedeckelt, weil sie von den Krankenkassenleistungen abhängen.

Häufig werden Dienstautos und Diensthandys zum privaten Gebrauch frei gegeben, gibt es noch andere attraktive Benefits?
Ein Handy hat sowieso fast jeder. Als Zusatzleistungen zum Gehalt wären eher Gesundheits- und Sozialleistungen interessant. Auch Einkaufsgutscheine können eine attraktive Alternative sein. Bis zu einem Wert von 44 Euro monatlich wäre das eine steuerfreie Leistung.

Welche Nachteile haben Zusatzleistungen?
Ich sehe da keinen Haken. Allenfalls müsste man prüfen, ob eine solche Zusatzleistung ins Elterngeld einfließt, wenn eine Mitarbeiterin schwanger ist. Gleiches gilt für das Arbeitslosengeld I, welches sich ebenfalls an den letzten Gehältern bemisst. Das wäre aber der einzige Nachteil.

Wieso sind Zusatzleistungen so wenig verbreitet?
Weil sie eher unbekannt sind. Ich habe selbst eine Praxis geführt, hatte aber für meinen persönlichen Anspruch damals zu wenig fundiertes Wirtschaftswissen. Deshalb habe ich mich zu einem Studium entschlossen und berate jetzt andere Inhaberinnen. Das Wissen über die wirtschaftliche Führung einer Praxis ist leider nicht Bestandteil der Therapeutenausbildung, obwohl viele später in die Selbstständigkeit gehen.

 

Mehr zum Thema Zusatzleistungen für Mitarbeiter lesen Sie hier.


Branchen-News automatisch in Ihr Postfach

Geänderte gesetzliche Vorgaben, aktuelle Absetzungen, spannende Events: Wir bringen Wissenswertes per E-Mail für Sie auf den Punkt – immer Mitte des Monats und bei besonderen Ereignissen auch ganz aktuell.  

Jetzt anmelden



Funktionalität eingeschränkt! Bitte aktivieren Sie JavaScript.