Die TI kommt!
Ab 2024 auch für Ergotherapie, Logopädie und Podologie.

 

Die Chancen der Digitalisierung nutzen: Telematikinfrastruktur für Heilmittelerbringende. 

Seit dem 1. Juli 2021 können sich Physiotherapiepraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden lassen. Logopädie, Ergotherapie und Podologie können 2024 in die TI einsteigen. Registrieren Sie sich unverbindlich und wir informieren Sie über Neuigkeiten rund um die Telematikinfrastruktur. Sobald eine Anbindung für Ihre Berufsgruppe durch uns möglich ist, kommen wir automatisch auf Sie zu. 

Roadmap

Der Zeitplan für Ihren Weg in die TI

Anbindungsstart für Hebammen und Physiotherapie
2021

Start der Ausweisbeantragung für Ergotherapie, Logopädie und Podologie
Q2 2024

Heute

TI-Erstattung für Ergotherapie, Logopädie und Podologie
Juli 2024

Anschlussfrist
2026

Start der eVerordnung
2027

Ihre Vorteile

Was Ihnen die TI bringt. Und was Ihre Patient:innen davon haben.

Die TI bringt Heilmittelerbringer:innen, Arztpraxen, Krankenhäuser und viele andere Akteure des Gesundheitswesens enger
zusammen: Über ihr sicheres Netz fördert sie den Austausch zwischen allen Beteiligten und hilft so ganz einfach dabei, die Versorgung von Patient:innen zu optimieren. Kommunikation und Prozesse werden schneller und einfacher: Sie können z.B. auf aktuelle Patientendaten in der elektronischen Patientenakte zugreifen und erhalten Einblick in die Historie der Patient:innen.

Über Anwendungen wie KIM oder den TI-Messenger können Sie Arztbriefe, Nachrichten oder sonstige Dokumente (z.B. Röntgenbilder) mit anderen Leistungserbringenden austauschen - schnell und einfach. Die schnelle digitale Kommunikation fördert außerdem den interdisziplinären Austausch und sorgt dafür, dass kein Wissen verloren geht und alle Beteiligten auf einem Wissensstand sind: Sie kommunizieren sicher mit jenen, die Ihren Patient:innen kennen und schon behandelt haben. So kann jede:r dazu beitragen, dass Patient:innen bestmöglich geholfen werden kann.

Durch eine gemeinsame, transparente Informationsbasis steigt Ihre Behandlungsqualität. Durch einen kurzen Blick in die elektronische Patientenakte erhalten schnell Sie die zentralen Punkte zum bisherigen Krankheits- und Behandlungsverlauf. Erfahren Sie also schon vor bzw. bei der ersten Behandlung, mit welcher Vorgeschichte und welchen Therapieerfahrungen Patient:innen in Ihre Praxis kommen, ermöglicht das Ihnen eine zielgerichtetere Therapie.

Die technischen Möglichkeiten der TI kann Ihr Praxisteam enorm entlasten: stehen alle relevanten Dokumente und Unterlagen digital bereit und sind jederzeit abrufbar und ergänzbar, dann entfallen die Suche nach der richtigen Akte, der Brief an den Arzt zur letzten Diagnose oder das Telefonat, um Hintergrundinformationen zu erhalten. 

Digital ist vieles schneller: Die TI vereinfacht viele Prozesse und spart wertvolle Zeit, die Sie in die Behandlung Ihrer Patient:innen investieren können. Neben einem schnellen und umfassenden Zugriff auf relevante Patientendaten verschlankt die TI in ihrer vollen Ausbaustufe auch weitere Verwaltungsprozesse durch eine in weiten Teilen papierlose Verwaltung.

Die Sicherheit der sensiblen Daten, die über die TI geteilt werden, ist besonders wichtig. Deshalb ist die TI in Deutschland ist eines der weltweit sichersten Netzwerke.

Zugang zur TI erhalten nur zugelassene Leistungserbringende, die Nutzung ist nur mithilfe einer eindeutigen gesicherten Identifizierung möglich. Alle Daten werden mehrfach verschlüsselt übertragen und alle technischen Komponenten (z.B. Konnektoren oder Kartenterminals) werden von der gematik und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kontrolliert und zertifiziert.

Patient:innen profitieren von der Vernetzung verschiendener Leistungserbringender, weil Behandlungen besser werden.

Die TI bringt ihnen auch mehr Sicherheit, wenn neue Ärzte:innen oder Therapeut:innen aufgesucht werden: Die eigene Krankheitshistorie muss weniger umfangreich erläutert werden. Das schafft Vertrauen. Dieses Vertrauen verbessert die Behandlungsergebnisse weiter. 

So funktioniert die TI

Welche Funktionen hat die TI? Und welche Komponenten sind für die Teilnahme nötig? Die wichtigsten Grundlagen rund um die Telematikinfrastruktur finden Sie hier:

TI-Grundlagenwissen

DIE INVESTITION

Was kostet die Teilnahme an der TI?

Im Rahmen einer Refinanzierungsvereinbarung werden die Kosten der TI für Nutzung und Anschaffung der Hardware voraussichtlich erstattet. Die genauen Beträge und Bedingungen werden zwischen Verbänden und GKV verhandelt. Sobald die Verhandlungen dazu abgeschlossen sind, informieren wir Sie gerne. Melden Sie sich dazu  gerne zu unseren TI-News an.

VORGEHEN

In fünf Schritten in die TI

Es sind nur wenige Meilensteine zur Teilnahme an der TI zu erreichen. Einiges davon können Sie bereits jetzt tun - wir begleiten Sie gerne bei allen Schritten. Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Ausrüstung zu finden und Ihre Praxis für die digitale Kommunikation fit zu machen. Selbstverständlich können Sie auch im Rahmen der Nutzung auf uns zählen.

Die Basis für eine Anbindung an die TI ist ein leistungsfähiger Internetanschluss. Für diesen können Sie bereits heute sorgen.
Checked
Um die Funktionen der TI nutzen zu können, benötigen Sie eine TI-fähige Softwarelösung (z.B. Optica Viva). Prüfen Sie: ist Ihre Software TI-ready? Ggf. lohnt sich der Wechsel zu einer zukunftsfähigen Lösung.
Checked
Für Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie beginnt 2024 die Ausgabe von eHBA und SMC-B Ausweis durch das elektronische Gesundheitsberuferegister. Diese sind Voraussetzung für die Teilnahme an der TI.
Checked
Die notwendige Hardware können Erotherapeut:innen, Logopäd:innen und Podolog:innen im Rahmen eines TI-Anschlusses (z.B. Optica TI-Paket) ab Mitte 2024 bestellt werden.
Checked
Sobald Sie die TI aktiv nutzen können Sie die Refinanzierung bei der GKV beantragen. Die Erstattung für Logopädie, Ergotherapie und Podologie wird ab Juli 2024 verfügbar sein.
Checked

TI-ready: unsere Praxissoftware Optica Viva

Vom Terminkalender über Dokumentation bis zur Abrechnung: Mit Optica Viva können Sie alle Prozesse in Ihrer Praxis mit wenigen Klicks steuern und dabei Zeit und Aufwand sparen. Dabei ist Optica Viva schon heute TI-ready und hat den Messengerdienst KIM bereits integriert.

Erfahren Sie mehr über Optica Viva

Andreas Pfeiffer, DVE

„Die TI bietet die Chance auf eine bessere Versorgung der Patient:innen, auch weil sich mit ihr verschiedene Berufsgruppen effizienter austauschen können.“

Andreas Pfeiffer
Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verbands Ergotherapie DVE und Vorsitzender des Spitzenverbands der Heilmittelverbände SHV

„Wer von den Vorteilen der TI profitieren will, sollte gegenüber technischen Innovationen aufgeschlossen sein. Wir erleben in unserer Praxis, dass die Patient:innen bereit sind für den digitalen Wandel.“

Laura Latifi Franco und Anna Vahle
Inhaberinnen der Physiotherapiepraxis Physio+ in Warburg

Dagmar Karrasch, dbl

„Die TI soll eine schnelle und sichere interprofessionelle Kommunikation und den Zugriff auf wichtige medizinische Informationen ermöglichen. Schon deshalb lohnt sich der Weg mit und in die TI.“

Dagmar Karrasch
Präsidentin des Deutschen Bundesverbands für Logopädie dbl

Patricia Köper

„Wir sollten die Möglichkeiten der Digitalisierung auch in unserer Branche gezielt nutzen. Gerade im effektiven, vernetzten Austausch über gemeinsame Strukturen liegen große Chancen.“

Patricia Köper
Geschäftsführerin Ergotherapie am FON Institut, Stuttgart

Marc Zeller

„Der Austausch von Daten ist innerhalb der TI weniger fehleranfällig und deutlich effizienter. Wir sehen die große Chance, dass Therapeut:innen mit den Innovationen der TI Zeit für das Wesentliche, die Arbeit mit und für ihre Patient:innen, gewinnen.“

Marc Zeller
Experte für Digitalisierung und 1. Vorsitzender des Landesverbands NRW beim Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK)

Bettina Simon

„Gerade die ePA ist für uns natürlich sehr interessant, weil wir ja – sofern die Patient:innen einwilligen – die Möglichkeit haben werden, nicht nur die Akte einzusehen, sondern auch etwas darin abzulegen. Das ist ein Meilenstein für eine moderne, sektorübergreifende Patientenversorgung.“

Bettina Simon
DVE-Vorstandsmitglied

Jetzt vorab registrieren und als Erste:r angeschlossen werden

Registrieren Sie sich unverbindlich und wir informieren Sie über Neuigkeiten rund um die Telematikinfrastruktur. Sobald eine Anbindung für Ihre Berufsgruppe durch uns möglich ist, kommen wir automatisch auf Sie zu.

MEDIATHEK

TI-Wissen zum Nachschauen: Webinare in unserer Mediathek.

Webinar

Webinar zu den neuen Kosten und Finanzierung der TI für Physiotherapeut:innen, gültig ab 01.01.2024

Zum Webinar

Webinar

Grundlagen-Webinar mit aktuellen Informationen zur Telematikinfrastruktur für Ergotherapie, Logopädie und Podologie

Zum Webinar

Webinar

Webinar über die Sicherheit und Datenschutz in der Telematikinfrastruktur.

Zum Webinar

Wie gut steht es um Ihr Wissen über die TI? 

Testen Sie Ihr Wissen in unserem TI-Quiz und finden Sie heraus, welcher TI-Typ Sie sind.