REHACARE: Wiedersehen in Düsseldorf mit vielen Highlights

Aussteller:innen und Innovationen mit allen Sinnen erleben – die internationale Fachmesse bietet ein umfangreiches Angebot an Hilfsmitteln, Dienstleistungen und Produktneuheiten.

Darauf freut sich Die REHACARE-Community zum Restart der international führenden Fachmesse für Rehabilitation und Pflege vom 14. bis 17. September 2022 in Düsseldorf. Fachleute und Betroffene erwartet ein umfangreiches Angebot an Hilfsmitteln, Dienstleistungen und Produktneuheiten für nahezu jede Behinderung sowie für den Pflegebereich. Die REHACARE hält für alle Altersgruppen etwas Spannendes bereit – Fachforen, Sonderschauen und zahlreiche Programmhighlights machen den Messebesuch gleich doppelt attraktiv. Darüber hinaus bieten zahlreiche Verbände und Organisationen aus Selbsthilfe und Sozialwirtschaft Beratung an und greifen aktuelle Fragen aus allen Bereichen auf.

„Durch das positive Ausstellerfeedback können wir jetzt schon sagen, dass das Treffen auf der REHACARE nach zweijähriger Corona-Pause ein absolutes Highlight für die Branche sein wird. Neben Topmarken wie Otto Bock, MEYRA, Sunrise, Dietz oder thyssenkrupp werden in Düsseldorf so gut wie alle namhaften Unternehmen vertreten sein und mit vielen spannenden Produkten und Ideen durchstarten. Die Auswirkungen der Pandemie sind zwar noch spürbar, aber wichtig ist, dass es wieder los geht, dass wir Raum für den persönlichen Austausch bieten und mit allen beteiligten Unternehmen, Verbänden und Organisationen Impulse setzen für ein selbstbestimmtes Leben, Autonomie und Inklusion.“

Hannes Niemann, Project Director der Messe Düsseldorf

Ob aktuelle Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmittel für die ambulante oder stationäre Pflege, Kommunikationstechnik, barrierefreies Bauen und Wohnen oder Ideen für Freizeit, Reise und Sport – die REHACARE bietet alles unter einem Dach. Die Fachmesse mit Foren und einem thematisch vielfältigen Rahmenprogramm findet in den Hallen 4 bis 7 und 7A des Düsseldorfer Messegeländes statt.

TREFFPUNKT REHACARE: Live dabei!

Zentrum für Begegnung, Erfahrungsaustausch und Information ist der TREFFPUNKT REHACARE in Messehalle 6. Er bietet täglich wechselnde Schwerpunkte zu:

  • Fragestellungen aus dem Alltag von Betroffenen
  • Hilfsmittelversorgung, Qualität und gesetzlichen Entwicklungen
  • Teilhabe am Arbeitsleben und Rolle der Integrationsämter,
  • Themen aus den Bereichen Kultur, Mobilität & Sport.

Die Vorträge und Podiumsdiskussionen werden u.a. von Verbänden, Berufsgenossenschaften, Ämtern und Selbsthilfegruppen organisiert.

Bühne frei für Innovationen: PRODUCTS & NEWS

Was die Branche an Neuheiten und Innovationskraft zu bieten hat, holt das Forum PRODUCTS & NEWS@REHACARE von den Messeständen auf die Bühne. Ob Mobilitätshilfen, Rollstuhlzubehör sowie neueste Therapien und Hilfen für Reha und Pflege: hier können die beim Messerundgang gewonnenen Eindrücke an zentraler Stelle vertieft werden. Das Bühnenprogramm mit Produktvorstellungen, interessanten Interviewpartnern aus der Branche und Informationen aus erster Hand ergänzt die Fachmesse. Volker Neumann, Herausgeber und Chefredakteur des Ratgebers MOBITIPP, moderiert das Forum in Halle 4, Stand H07 und reiht sich mit eigenen Vorträgen in die Agenda ein.

Kinder mit Behinderung im Blick

Die Versorgung von Kindern steht ebenfalls in Halle 4 im Mittelpunkt des Geschehens. Eltern und Angehörige finden an den Messeständen alle benötigten Hilfsmittel, vom Rollstuhl bis zu Kommunikationshilfen für den inklusiven Unterricht. Marktführer wie ATO FORM GmbH, BeRollKa-aktiv Rollstuhltechnik GmbH, PATRON Bohemia a.s. oder Schuchmann GmbH & Co. KG sind beispielsweise als Aussteller mit von der Partie. Außerdem gibt es ein umfangreiches Beratungsangebot, z.B. von rehaKIND, der Internationalen Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation e.V. Die „Kids World“ sorgt beim jüngsten REHACARE-Publikum wieder für jede Menge Spaß und Spiel. Hier werden die Kleinen während des Messebesuchs liebevoll betreut.

The Show must go on: Automobil-Hersteller und -Umrüster

Wie man auch mit Handicap mobil sein kann, präsentieren Spezialanbieter in Halle 6 mit ihren individuell angepassten Um- und Einbauten. Bei den Autos werden Funktion und Komfort auf die Ansprüche ihrer Fahrer und Fahrerinnen ausgerichtet. Beteiligt sind Hersteller mit ihren barrierefrei umgerüsteten Fahrzeugen wie AMF-Bruns GmbH & Co. KG, API DE GmbH, Autolift, Mobilitätsmanufaktur Kadomo GmbH, Veigel GmbH + Co. KG und die VOLKSWAGEN AG.

Menschen mit Behinderung und Beruf

Im Themenpark „Menschen mit Behinderung und Beruf“, nahe des TREFFPUNKTS REHACARE in Halle 6, können sich Besucher und Besucherinnen umfassend zum Bereich Arbeitsleben und Inklusion informieren. Junge Menschen, aber auch immer mehr Ältere, wollen mit einer „erworbenen“ Behinderung wieder zurück in den Job – verschiedene Institutionen präsentieren Ideen zur Umgestaltung des Arbeitsplatzes und stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Sie möchten uns auf der REHACARE besuchen kommen?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Bertreff: REHACARE 2022. Wir freuen uns auf Ihren Messebesuch in Halle 5 am Messestand B 23. Mit nur einem Mausklick erhalten Sie hier Ihr kostenloses Tagesticket für die REHACARE in Düsseldorf. 

Freikarte erhalten

Neu auf der Fachmesse: Exoskelett Park

Im Exoskelett Park, ebenfalls in Halle 6, geben Hersteller von industriellen Exoskeletten und Reha-Robotik den Startschuss für eine neue Bühne: Wie können neue Technologien die soziale und berufliche Teilhabe bei eingeschränkter Mobilität unterstützen? Welche Bedarfe und Lösungen gibt es? Antworten darauf bieten die Aussteller des Exoskelett Parks. Im Fokus stehen Arbeitsplatzsysteme, neue digitale Hilfstechnologien und Assistenzrobotik für die Rehabilitation. Interessierte sind eingeladen, die Exoskelett-Lösungen an den Messeständen auszuprobieren. Partner des Exoskelett Parks sind das Fraunhofer IPA aus Stuttgart, der Landschaftsverband Rheinland LVR, der Landschaftsverband Wesfalen-Lippe, die Wearable Robotics Association WEARRA sowie die Deutsche Stiftung Querschnittslähmung DSQ.

Unterstützung für Long Covid-Betroffene

Das Thema Long Covid wird nach zwei Jahren Pandemie für große Aufmerksamkeit auf der REHACARE sorgen. 10 bis 15 Prozent der Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, leiden nach einer akuten Infektion unter Long Covid und sind oftmals durch die Krankheit schwerbehindert. Krankheitsbild und Symptomatik sind sehr komplex und bisher wenig erforscht. So unterschiedlich die Symptome sind, so unterschiedlich fallen auch die Anforderungen an eine passende Behandlung aus. Das Problem: Integrierte Versorgungskonzepte sowie multimodale Therapieansätze sind in unserem Gesundheitssystem kaum vorhanden. Die REHACARE zeigt als erste Fachmesse Lösungsansätze auf, in dem Experten über zielgerichtete Therapieansätze und aktuellste Erkenntnisse zum Thema Post- und Long-Covid informieren. Mit einem Netzwerk aus Hausärzten, Long-Covid-Ambulanzen, Reha-Kliniken und Selbsthilfegruppen ist die Fachmesse damit erste Anlaufstelle für Hilfesuchende.

Alltag und entspannt Reisen

Was der Hilfsmittelmarkt Menschen mit Behinderung an Innovationen und Services zu bieten hat, zeigen Unternehmen aus der Industrie und Verbände in Messehalle 5. Hier geht es auch um die schönsten Wochen des Jahres: Bei den zertifizierten Anbietern wie der TMGS (Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH), der Fundació Mallorca Turisme, SailWise (für einen maßgeschneiderten Segelurlaub in den Niederlanden), De Egmonden aus Egmond aan Zee oder dem Heidehotel Bad Bevensen finden alle das passende Reiseangebot, ganz gleich welche besonderen Anforderungen oder Einschränkungen bei der Wahl des Urlaubs zu berücksichtigen sind.

Eines der Highlights: Sport-Center

Rehabilitation, Prävention und Therapie durch Sport sind die Themen in Halle 7A. Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) zeigt die vielfältigen Möglichkeiten sportlicher Betätigung für behinderte, chronisch kranke oder ältere Menschen auf und lädt zu zahlreichen Mitmachaktionen ein. Erstmalig mit an Bord: Der Deutsche Segler-Verband e. V. Auf der REHACARE 2022 zeigt er, was für ein toller, inklusiver Sport Segeln sein kann, was in Zukunft geplant ist und welche Möglichkeiten es aktuell schon gibt.

REHACARE Düsseldorf im Überblick:

Die REHACARE ist die weltweit führende Fachmesse für Rehabilitation und Pflege. Sie bietet jährlich im Herbst auf dem Düsseldorfer Messegelände einen repräsentativen Überblick über Hilfen und aktuelles Wissen für ein selbstbestimmtes Leben. Die Fachmesse ist mittwochs bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Quelle: REHACARE Pressemeldung