Das passt zusammen: Preis-Checker und Rezept-Retter

Perfektes Zusammenspiel für hohe Abrechnungsqualität. Hinter dem Preis-Checker und Rezept-Retter stehen Expert:innen, die Verordnungen vor Absetzungen retten.

  • Preis-Check für alle Hilfsmittelverordnungen inkl. gültiger Verträge, aktuellen Preise und korrekten Positionsnummern für die Abrechnung
  • Rezept-Retter hilft, Absetzungen bei Hilfsmitteln zu vermeiden, damit es gar nicht erst zu größeren Absetzungen kommt
  • Absetzungsprüfung prüft bereits abgesetzte Verordnungen und informiert die Kund:innen persönlich 

Eine geringe Absetzungsquote ist das Ergebnis aus einem Mix aus Gründlichkeit, Fachwissen und unserer Vertragsdatenbank. Diese enthält über 5.500 Verträge der Krankenkassen und Leistungserbringergemeinschaften – und ist damit eine der führenden Datenbanken für die Abrechnung in der Hilfsmittel-Branche. 

Prüfstufe: Die Vertragspreise checken

Alle Hilfsmittelverträge, denen unsere Kund:innen beigetreten sind, werden in Stammdaten hinterlegt und ermöglichen, die eingetragenen Preise und Positionsnummern mit den Angaben in den Verträgen automatisch abzugleichen. Stellen wir Abweichungen fest, kontaktieren wir unsere Kund:innen und korrigieren die Rezepte. Heißt konkret: Sie vermeiden Absetzungen, weil wir im Vorfeld nicht nur den gültigen Preis überprüfen, sondern auch Fehler bei den Positionsnummern und den Leistungsgruppenschlüsseln weitgehend vermeiden können.

Kurz & knapp

Dank unserer umfassenden Datenbank rechnet Optica selbst bei kurzfristigen Vertragsanpassungen sicher den tagesaktuellen Preis ab. Und das Beste: Dieser Service ist in allen Optica Leistungspaketen automatisch enthalten. 

  • Vertragsdatenbank mit über 5.500 gültigen Verträgen
  • Automatischer Abgleich von Preisen und Positionsnummern
  • Information bei Fehlern auf Verordnungen
  • Vermeiden von Absetzungen 
  • Keine Mehrkosten

Hinweis: Wenn Sie uns unaufgefordert Ihre aktuell gültigen Hilfsmittelverträge zusenden, wird der Preis-Checker zur wahren Wunderwaffe.

Finale: Wir retten das Rezept

Mit der Überprüfung der Preise, Positionsnummern und Leistungsgruppenschlüssel endet unsere Arbeit nicht. Im Gegenteil: Die Rezepte durchlaufen noch eine weitere Prüfung – auch bekannt als Rezept-Retter. Dabei prüfen wir Rezepte, bevor sie an die Kostenträger weitergeleitet werden. Bemerken wir dabei wiederkehrende Fehler oder systemische Auffälligkeiten, die zu hohen Absetzungen führen können, rufen wir Sie umgehend an – dieser Service ist für Sie kostenlos. Wenn Sie es wünschen, korrigieren wir die Fehler für die Datenlieferung an die Kostenträger gegen eine Gebühr. Sind Fehler für die Datenlieferung durch uns nicht korrigierbar, erhalten Sie die entsprechenden Rezepte zurück.

Kurz & knapp

Der Rezept-Retter wird aktiv, bevor es überhaupt zu einer Kürzung durch den Kostenträger kommt, denn wir prüfen Ihre Rezepte, bevor wir sie zu den Kostenträgern weiterleiten. Bemerken wir dabei wiederkehrende Fehler oder systemische Auffälligkeiten, die zu hohen Absetzungen führen können, rufen wir Sie umgehend an – dieser Service ist für Sie ebenfalls kostenlos.

  • Prüfung der Rezepte vor Weiterleitung an Kostenträger
  • Kostenloser Anrufservice, wenn wir wiederkehrende Fehler und Auffälligkeiten finden
  • Korrektur auf Wunsch gegen eine Gebühr

Hinweise: Setzt man den Preis-Check und den Rezept-Retter zusammen, entfalten beide Werkzeuge ihre optimale Wirkung. 

Absetzung bekommen: jetzt greift die Absetzungsprüfung

Ihr Rezept wurde doch durch die Krankenkasse abgesetzt? Dann beginnt die Arbeit von Susanne Brenner. Als Abrechnungsexpertin prüft sie bereits abgesetzte Verordnungen. Ihr erklärtes Ziel: Die Absetzung heilen und erneut bei der Krankenkasse einreichen.

„Ich sichte zuerst die Absetzungen und entscheide dann, was ich tun kann. Über diese Entscheidung informiere ich unsere Kund:innen umgehend persönlich."

Susanne Brenner, Expertin Rezeptabrechnung Hilfsmittel

Schaut man etwas tiefer, erinnert ihre Aufgabe allerdings viel eher an Detektivarbeit, die damit verbundene Spurensuche nach dem Absetzungsgrund und der Frage, warum das Rezept nicht oder nicht ganz bezahlt wurde. Die Gründe sind vielfältig, gesteht Brenner. Manchmal ist es nur eine fehlende Empfangsbestätigung – Absetzungen dieser Art sind heilbar und können wieder eingereicht werden. Darüber informieren wir unsere Kunden und fordern die fehlenden Unterlagen an. Und auch, wenn wir eine Absetzung nicht heilen können, tritt unser Team mit der/dem betroffenen Kund:in in Kontakt.

Tipps gegen Absetzungen:

  • Genehmigungen anhängen
  • Empfangsbestätigungen beifügen
  • Kostenvoranschläge mitliefern
  • Information über neue Hilfsmittelverträge mitteilen

So funktioniert die Abrechnung 

Weniger Aufwand, mehr Sicherheit: Die Abrechnung mit Optica ist ein effizienter Prozess, der dafür sorgt, dass Sie so schnell wie möglich das erhalten, was Sie sich verdient haben. Je nach gewähltem Leistungspaket profitieren Sie dabei von Extraleistungen, die Ihre Abrechnung noch komfortabler oder Ihre Auszahlung noch schneller machen.

Abrechnung im Detail