IKK Classic verlängert Frachtkostenzuschläge

Frachtkosten sind auf Grund der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs drastisch in die Höhe geschnellt.

Die Frachtkosten sind auf Grund der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs drastisch in die Höhe geschnellt und unvermindert hoch. Dank vertraglicher Zusagen der IKK Classic wird ein Teil davon abgefedert. Die IKK classic verlängert die Frachtkostenzuschläge bis zum 30.09.2022.

Logistik-Expert:innen erwarten für den Herbst eine Entspannung, was die Lieferzeiten angeht, allerdings nur auf Grund der frühzeitigen Bestellungen und der damit im Endeffekt pünktlichen Lieferung. Um die ungeplanten Kosten abzufedern, hat der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) mit der IKK Classic die zuletzt bis zum 30. Juni 2022 geltende Regelung des Reha-Vertrags bezüglich der Frachtkostenzuschläge um weitere drei Monate verlängert. Somit können Sie die in der Preisanlage geregelten Positionen bis zum 30. September 2022 weiterhin berechnen.

Quelle: 360°Fachportal des Bundinnungsverbandes für Orthopädie-Technik